Die vielen Facetten der Thermoskanne

14.11.2019 11:37

Stundenlanger Geschmack von frisch gebrühtem Kaffee dank konstanter Temperatur und luftdichtem Verschluss! Nichts geht über einen heißen Kaffee oder kühlen Eistee. In einer Thermoskanne bleibt Heißes heiß und Kaltes kühl. Für Genussmomente mit bestem Geschmack: In den Isolierkannen bleiben Flüssigkeiten stundenlang heiß oder kalt. Isolierprodukte bewahren außerdem das Aroma wunderbar und schützen die Getränke oder Lebensmittel vor Verunreinigungen. Welche Varianten es gibt und wozu sie sich am besten eignen, erfahren Sie in unserem Blog-Beitrag.

Reiner Zufall: Die Erfindung der Thermoskanne

Thermoskannen sind benannt nach dem griechischen Wort für Wärme „thermos“. Seit über hundert Jahren gibt es die praktischen Flaschen und den Weg bereitete ein Sachse. Der Chemiker A. F. Weinhold aus Zwenkau bei Leipzig, entwickelte 1881 eine Vakuum-Mantelflasche zu Laborzwecken. Mehrwandige Glaskörper und luftleerer Raum dazwischen, sorgten in dem Gefäß für eine gute Isolation. Ein Brandenburger Glastechniker, Reinhold Burger, entwickelte das Gefäß weiter, um darin flüssige Luft aufzubewahren. Wie so oft, half ihm der Zufall. Bei einem Test mit heißem Wasser, stellte er fest, dass die Temperatur über Stunden konstant blieb. Er ließ sich 1903 die „Thermoskanne“ patentieren.

Eine Thermoskanne auf einem Frühstückstisch
Quelle: Shutterstock/Africa Studio

Die Materialien der Isolierkannen

Heutzutage gibt es zwei Arten von Thermoskannen. Die eine Art ist mit dem bewährten Glaskolben im Inneren ausgestattet. Bei der anderen besteht die Innenwand aus Metall. Metall speichert zwar die Wärme nicht so gut wie Glas, aber die Kannen sind sehr viel robuster. In der Regel sind die Außenwände der Thermosflaschen aus Edelstahl oder Kunststoff. Das Vakuum zwischen Außen und Innenwand leitet Wärme und Kälte nur schlecht weiter. Dadurch bleiben Tee, Kaffee, Suppe oder heißes Wasser in der Thermosflasche geschützt vor den Außentemperaturen und lange heiß. Eine spiegelnde Schicht auf der Innenseite mancher Glaskolben reflektiert zusätzlich die Wärme und hält noch länger warm. Für kalte Flüssigkeiten im Inneren gilt das Prinzip ebenso.

Tipps zum Thermoskannen reinigen

Thermoskannen reinigen ist ganz einfach. Meist reicht ein Abspülen unter heißem Wasser direkt nach der Benutzung. Spülmittel setzt sich schnell in der Kanne ab und kann sich auf den Tee- und Kaffeegeschmack auswirken. Thermoskannen aus Edelstahl ohne Glaseinsatz können Sie auch einfach in die Spülmaschine stellen. Oder Sie weichen das Innere mit heißem Wasser und Backpulver ein. Für beschichtete Thermoskannen nehmen Sie ein kleines Stück Geschirrspül-Tabs und heißes Wasser. Glaseinsatz-Thermoskannen sind anfälliger für Reinigungsmittel und am besten reinigen Sie diese Kannen mit Gebissreiniger-Tabs. Vermeiden Sie bei allen Thermoskannen den Einsatz aggressiver Reinigungsmittel und mechanische Einwirkung von Stahlbürsten und ähnlichem.

Kaffee oder Tee: Hauptsache heiß

Thermoskannen gehören in nicht nur in jedem Haushalt zum Inventar. Auch in jedem Café und Restaurant sind sie unentbehrlich. In Krankenhäusern und öffentlichen Einrichtungen ist der tägliche Bedarf an heißen Getränken, wie Tee und Kaffee groß. Isolierkannen sind wichtige Helfer, denn überall wo Sie Heißgetränke in großen Mengen benötigen, sparen die Flaschen Energie.  Beispielsweise benötigen Sie Thermoskannen auch um Heißgetränke in Hotels oder Pflegeheimen direkt an den Platz zu befördern, ohne dass etwas abkühlt.

Die richtige Größe der Thermoskanne

Ganz unterschiedliche Versionen und Größen von Thermoskannen sind für den Hausgebrauch oder die Gastronomie geeignet. Thermoskannen mit einem Liter Fassungsvermögen sind ideal für den privaten Einsatz für Kaffee oder Tee geeignet. Für Kantinen oder größere Betriebe und Events gibt es Thermoskannen mit zwei Litern Fassungsvermögen. Eine gute Zwischenlösung ist eine Thermoskanne mit 1,5 Litern Volumen. Für den Hotelbedarf und Roomservice eignen sich teilweise auch Thermoskannen in klein.

3 verschiedene Isolierkannen
Quelle: Shutterstock/taist2

Verschiedene Versionen für unterschiedliche Einsatzbereiche

Die großen Thermoskannen gibt es als Pump-Isolierkannen. Sie stehen auf dem Tisch, mit einer Hand halten Sie eine Tasse unter den Ausguss und mit der anderen drücken Sie auf den Pumpdeckel und die Flüssigkeit läuft hinaus. Kaffeekannen mit Klappdeckeln sind wunderbar zum direkten und eleganten Ausschenken. Isolierkannen mit Drucktasten- oder Drehverschluss funktionieren ähnlich. Mit ein paar wenigen Handgriffen lösen Sie den Verschluss und gießen das Getränk aus. Kleine Isolierflaschen aus Metall oder Kunststoff sind auch im Alltag sehr praktisch. Ob bei der Arbeit, unterwegs oder in der Freizeit - mit der Thermosflasche im Gepäck ist das heiße Lieblingsgetränk immer griffbereit.

Schöne Thermoskannen für jeden Stil

Isolierkannen aus Edelstahl eignen sich besonders für einen eleganten und unauffälligen Stil in Restaurants und Cafés. Thermoskannen für Kaffee und Tee können auch mal ein besonderes optisches Highlight auf dem Frühstücksbüffet oder dem Tisch setzen. Außergewöhnliche Designs und Farben bieten für jeden Genießer das richtige Modell. Aus einer hübschen Kanne für Tee und Kaffee schmeckt das frisch aufgebrühte Getränk gleich noch viel besser! Und für den morgendlichen Kaffee kommen bei uns nur die schönsten Kannen auf den Tisch.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.