Gläser- und Besteckpoliermaschinen

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 6 von 6

Gläser- und Besteckpoliermaschinen sorgen für einwandfreie Ästhetik und Hygiene Ihrer Gläser und Ihres Bestecks. Kalkflecken trüben nicht nur Ihre Trinkgläser, sondern auch die Freude auf ein tolles Getränk. Besteck macht durch Kalk- oder Spülmittelspuren einen schmutzigen Eindruck. Sorgen Sie deshalb mit Poliermaschinen für auf Hochglanz polierte Utensilien auf Ihren gedeckten Tischen!

5 Gründe, die für die Anschaffung einer Gläser- & Besteckpoliermaschine sprechen

Durch den Einsatz von Gläser- und Besteckpoliermaschinen nutzen Sie nicht nur die Zeit Ihres Personals sinnvoller. Sie profitieren auch von folgenden Vorteilen:

  1. Große Zeitersparnis
  2. Hoher Hygienegrad nach Richtlinien
  3. Einwandfreie Politur durch effiziente Technik
  4. Kein Zerkratzen von Besteck & geringe Bruchgefahr bei Glas
  5. Umweltfreundlichkeit

Poliermaschinen arbeiten umweltfreundlich, da bei der Politur von Hand das Besteck in heißes Wasser gelegt wird. Die Besteckpoliermaschine kommt ohne Wasser aus. Das verwendete Maisgranulat ist ökologisch abbaubar und kann so einfach zum Biomüll gegeben werden.

Gläser- & Besteckpoliermaschinen: So funktionieren sie

Poliermaschinen arbeiten mittels Reibung. Für die Politur von Gläsern und Besteck gibt es verschiedene Geräte und Arbeitsweisen.

Gläserpoliermaschinen haben rotierende Rollen, die mit Polierkopfbürsten aus Mikrofaser überzogen sind. Das Glas wird auf die Bürste gesetzt um das Innere sauber zu reiben. Für das Äußere halten Sie das Glas einfach an die Seiten der Bürste. Auch Stile und Böden von Sekt- und Weingläsern lassen sich so spielend leicht zum Glänzen bringen. Beim Polieren sterilisiert außerdem ein Heißluftgebläse Ihre Gläser und tötet so Bakterien zuverlässig ab.

Besteckpoliermaschinen enthalten ein Granulat aus Mais, welches die Besteckteile sauber reibt, ohne sie zu beschädigen. Geben Sie Messer, Gabeln und Löffel einfach in die Maschine. Durch Rütteln wird das Granulat bewegt und entfernt Spuren und Schleier auf dem Metall. Während des Prozesses sorgt eine Temperatur von 80 Grad für Keimfreiheit. Das Besteck kommt frei von Granulat heraus und landet direkt in einem Korb.

Gern helfen wir Ihnen bei der Auswahl aller Dinge, die Sie für Ihre Großküche benötigen. Kontaktieren Sie uns, damit wir uns in einem persönlichen Beratungsgespräch Ihren Fragen widmen können!