Shopauskunft
4.84 / 5,00 (173 Bewertungen)

Lecker & wärmend: Glühwein und Feuerzangenbowle im Winter

05.12.2019 09:04

Der flüssige Zucker tropft langsam von der Zange in den Topf und der berauschende Geruch von flüssigem Karamell und Rum steigt Ihnen in die Nase. Gewürze, wie Zimt, Nelken, Kardamom und Anis veredeln einen heißen Rotwein. Es riecht weihnachtlich! Denn Feuerzangenbowle und Glühwein sind besonders in der Feiertagssaison beliebt. Die fantastischen warmen Getränke aus Hochprozentigem gehören für Viele zum Advent und Weihnachten, wie Nikolaus und Geschenke.  Erfahren Sie in unserem Blogbeitrag, wie Sie die leckeren Heißgetränke zubereiten und welche Geräte sich dafür am besten eignen!

Heißer Rotwein mit exotischen Gewürzen: Feuerzangenbowle & Glühwein

Jeder kennt die Feuerzangenbowle aus dem Kultfilm „Die Feuerzangenbowle“. Dort trinkt eine Runde älterer Herren das stark alkoholhaltige Getränk. Was im Übrigen, im Gegensatz zu seinem Namen, keine Bowle, sondern ein Punsch ist. Eine Bowle wird immer kalt serviert, ein Punsch warm. Die Geschichte von gewürztem und warm gemachten alkoholischen Getränken geht aber weit bis in die Antike zurück. Schon die Römer tranken ihren Wein lieber verfeinert mit orientalischen Gewürzen als pur. Besonders in der kalten Jahreszeit wärmen wir uns gerne an einer Tasse Glühwein oder Punsch. Nach ein oder zwei Bechern werden durch den Alkohol schnell die Wangen rot und die Gewürze wärmen uns von innen.

Heutzutage sind Glühwein und Feuerzangenbowle von keinem Weihnachtsmarkt mehr wegzudenken. Unendlich viele Glühwein Rezepte und fertige Getränke- und Gewürzmischungen gibt es auf dem Markt. Am besten schmeckt ein Glühwein dennoch selbst gemacht.

Ein Glas mit Glühwein
Quelle: Shutterstock/Sunny Forest

Aromatisch, süß & heiß: Unser Glühwein Rezept

Achten Sie darauf möglichst hochwertigen Rotwein zu kaufen. Den Glühwein, den Sie auf den meisten Weihnachtsmärkten bekommen, ist oft von geringer Qualität und wird mit vielen Gewürzen, Fruchtsäften und Zucker fast totgekocht. Das hat dann kaum noch etwas mit Wein zu tun.

Zutaten:

  • 1 Flasche guten, trockenen Rotwein mit viel Fruchtgehalt
  • 1 Zimtstange
  • 5 Nelken
  • 1 Sternanis
  • eine Prise Muskat
  • 80 g Zucker
  • 1 Bio-Apfel
  • 1 Bio-Zitrone
  • 2 Bio-Orangen

Zubereitung:

  1. Schneiden Sie das Obst in dünne Scheiben und geben Sie es, zusammen mit dem Zucker und allen Gewürzen, in einen Topf. Geben Sie etwa 150 ml Wein hinzu und kochen die Flüssigkeit auf. Lassen Sie den Sud, auf kleiner Flamme, solange kochen bis er etwas dickflüssiger geworden ist.
  2. Gießen Sie den Sirup durch ein Sieb in einen anderen Topf und erhitzen Sie ihn mit dem Rest des Rotweins. Der Wein darf auf keinen Fall kochen und sollte 70° C nicht überschreiten, damit sein Alkoholgehalt nicht verfliegt. Auf Nummer sicher gehen Sie dabei in einem Glühweinkocher, bei dem Sie die Maximaltemperatur einstellen können.
Ein Topf mit Feuerzangenbowle
Quelle: Shutterstock/Joern Schimmelpfeng

Wärmt mit vielen Umdrehungen: Feuerzangenbowle Rezept

Auch hier gilt: Sparen Sie nicht bei der Qualität des Rotweins. Hochwertige Produkte garantieren Ihnen ein fantastisches Geschmackserlebnis und Ihr Kopf wird es Ihnen auch am nächsten Tag danken.

Zutaten:

  • 4 Flaschen guter trockener Rotwein
  • 700 ml Rum mit mind. 54 %
  • 1 Zuckerhut
  • 2 Zimtstangen
  • 3-4 Gewürznelken
  • 2 Bio-Orangen
  • 2 Bio-Zitronen

Zubereitung:

  1. Schälen Sie die Schale der Zitrusfrüchte dünn ab. Dazu können Sie auch einen Zestenschneider verwenden. Binden Sie die Gewürze in ein Mulltuch oder geben Sie sie in einen Teebeutel.
  2. Erhitzen Sie den Rotwein mit den Gewürzen und den Fruchtschalen in einem Kessel oder Topf. Alternativ nutzen Sie gleich ein Feuerzangenbowle Set mit Rechaud dafür. Der Wein darf nicht kochen. Nach zwei Stunden nehmen Sie die Gewürze wieder hinaus.
  3. Legen Sie den Zuckerhut auf die Feuerzange, platzieren Sie diese über dem Kessel. Mit einer Schöpfkelle tränken Sie den Zuckerhut mit dem Rum und zünden ihn sofort an.
  4. Sobald die Flamme kleiner wird, geben Sie erneut Rum auf den Zucker, solange bis der komplette Zucker in den Wein getropft ist. (Gießen Sie den Rum niemals direkt aus der Flasche auf die Flamme!)

Glühwein & Feuerzangenbowle: Perfekte Weihnachtsgetränke

Genießen Sie die kalte Jahreszeit mit den unwiderstehlichen berauschenden Heißgetränken. In stilechten Feuerzangenbowle Sets oder Glühweintöpfen bereiten Sie die beliebten Getränke direkt vor Ort zu. Gleichzeitig halten die Getränke darin warm und Sie können Sie jederzeit frisch servieren. Dazu reichen Sie ein paar Plätzchen oder Lebkuchen und die Vorweihnachtszeit könnte nicht perfekter sein!


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.