Shopauskunft 4.80 / 5,00 (789 Bewertungen)

Bedienerfreundlichkeit
Produktsortiment

Preisgestaltung
Bestellabwicklung

Lieferung
Service und Support

Hotel drei Schwanen
02.06.2024 zum gastrokontor-ludewig.de Bewertungsprofil
Anonym
15.05.2024 zum gastrokontor-ludewig.de Bewertungsprofil
Matthias
11.05.2024 zum gastrokontor-ludewig.de Bewertungsprofil
Klaus4717@web.de
17.04.2024 zum gastrokontor-ludewig.de Bewertungsprofil
Praxis
12.04.2024 zum gastrokontor-ludewig.de Bewertungsprofil
Dragan
06.04.2024 zum gastrokontor-ludewig.de Bewertungsprofil
Mueller
22.03.2024 zum gastrokontor-ludewig.de Bewertungsprofil
Schnelle Abwicklung
13.03.2024 zum gastrokontor-ludewig.de Bewertungsprofil
Antje Dobraj
21.02.2024 zum gastrokontor-ludewig.de Bewertungsprofil
Shopauskunft_logo
Shopauskunft
4.80 / 5,00
789 Bewertungen
Kundenservice: +49 (0) 341 9605072 | info@gastrokontor-ludewig.de

7 Tipps für mehr Gesundheit im Home-Office

2021-04-07 13:32:00 / Trends / Kommentare 0
7 Tipps für mehr Gesundheit im Home-Office - 7 Tipps für mehr Gesundheit im Home-Office | Gastrokontor-Ludewig.de

Gesundheitsrisiken im Homeoffice ernst nehmen

Laut einer Umfrage des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO) von 2019, sind Menschen, die im Homeoffice arbeiten, mehr Belastungen ausgesetzt als Kollegen im Büro.  Ausgelöst durch ungünstige Arbeitsbedingungen zählen deshalb Erschöpfung, Konzentrationsprobleme und Schlafstörungen zu den häufigsten Gesundheitsproblemen, die mit dem Homeoffice verbunden sind.

Wir haben 7 Tipps wie Sie im Homeoffice auf Ihre Gesundheit achten können:
 

Gesunder Arbeitsplatz

So können Sie das Arbeiten zuhause so gestalten, dass Sie sich wohlfühlen und (gesundheitlichen) Problemen vorbeugen:

Richten Sie sich einen festen Arbeitsplatz ein, denn das Gehirn verbindet verschiedene Bereiche des Zuhauses mit bestimmten Verhaltensweisen oder Funktionen, in der Küche wird gekocht, im Bett geschlafen, am Esstisch gegessen und am Schreibtisch gearbeitet. Zum Beispiel können Sie aber Ihren Esstisch in Ihren Schreibtisch verwandeln. Wenn Sie jeden Morgen all Ihre Unterlagen die Sie für die Arbeit benötigen auf den Esstisch und nach der getanen Arbeit wieder ab räumen verlaufen die Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit nicht so schnell und es fällt Ihnen früh leichter anzufangen und abends leichter abzuschalten.

Mit folgenden Tipps sollten Sie außerdem Ihren Arbeitsplatz gesundheitsfreundlich gestalten:

  • optimale Lichtverhältnisse (am besten Tageslicht) und möglichst wenig Lärm
  • passende Raumtemperatur, idealerweise zwischen 20° und 22° Celsius
  • Schreibtisch, Stuhl und Bildschirm so ausrichten, dass aufrechtes Sitzen möglich ist
  • Unter- und Oberschenkel sollten 90- bis 100-Grad-Winkel bilden
  • Füße stehen fest auf dem Boden

Abbildung richtig sitzen

Ziehen Sie sich um

Es klingt schon sehr verlockend im Homeoffice einfach im Bett oder auf der Couch und die ganze Zeit in Jogginghose zu arbeiten. Das Umziehen kann jedoch helfen dem Gehirn zu signalisieren, dass es jetzt Zeit für die Arbeit ist. Der Grund dafür ist, dass die Klamotten die Sie in Ihrer Freizeit tragen natürlich auch mit Freizeit verbunden werden. Das heißt aber nicht, dass Sie keine bequeme Kleidung tragen dürfen, nur zumindest andere als jene in welcher Sie schlafen.

Ein weiterer Grund der für das Umziehen spricht ist, dass es den meisten Menschen so einfacher fällt auch mal an die frische Luft zu gehen, da Sie sich nicht erst umziehen müssen.
 

Machen Sie Pausen

Kleine Pausen zwischendurch und eine etwas längere Pause sind Voraussetzung dafür möglichst lange konzentriert zu arbeiten. Am besten nutzen Sie diese Pausen um Ihre Wohnung zu verlassen,  ein kleines Workout zu machen oder zu meditieren. Hauptsache ist, dass Ihnen diese Dinge Freude bereiten und eine deutliche Abwechslung zu Ihrer Arbeit darstellen. Außerdem sollte in den Pausen gut gelüftet werden, damit der Raum wieder mit frischem Sauerstoff gefüllt wird.

Damit Sie sich auch wirklich an die Pausen halten, vereinbaren Sie die Zeiten vorher mit sich selbst. Zusätzlich sollte vermieden werden, am Arbeitsplatz zu essen. Verschieben Sie die Mahlzeiten lieber auf die Pausen um den Kopf für eine Weile freizubekommen.
 

Ernähren Sie sich gesund

Wo wir schon mal beim Essen sind: Finger weg von Süßigkeiten! Das ist leichter gesagt als getan, wenn der Kühlschrank in ständiger Reichweite ist. Doch gerade im Homeoffice werden eine gesunde Ernährung und ein gutes Trinkverhalten immer wichtiger. Damit  Sie ausreichend trinken, stellen Sie sich am besten eine Karaffe mit Wasser oder Ihre  Lieblings-Teekanne bereit. So sehen Sie immer wieviel Sie schon getrunken haben und werden außerdem immer daran erinnert etwas zu trinken, wenn Sie die Karaffe/Kanne/etc. sehen. Das funktioniert leider auch anders herum. Legen Sie ungesunde Snacks deswegen lieber außerhalb Ihrer Sichtweite und umgeben Sie sich stattdessen mit gesunden Dingen wie Obst und Gemüse.

Bringen Sie Bewegung in Ihren Alltag

Stehen Sie im Homeoffice auch mal vom Platz auf, gehen Sie einige Schritte, dehnen und strecken Sie sich. Regelmäßige Übungen sind wichtig für den Rücken, um Haltungsschäden vorzubeugen.

Durch diese Übungen werden nämlich die Muskeln mobilisiert und der Rücken gesund und beweglich gehalten. Zusätzlich ist ein kleines Home-Workout für Arme und Beine ratsam, um auch etwas für die übrigen Muskelpartien zu tun.
 

Monotasking statt Multitasking

Multitasking ist nicht immer der Weg zum Erfolg. Probieren Sie es daher vielleicht mal mit Monotasking! Denn hier muss das Gehirn nicht in Bruchteilen von Sekunden von einer Aufgabe zur anderen wechseln und jedes Mal die Aufmerksamkeit auf eine neue Aufgabe richten und entscheiden, was zu tun ist. Multitasking ist daher nur bei automatisch ablaufenden Handlungen möglich. Das trifft zum Beispiel beim Telefonieren während eines Spaziergangs zu.

Werden Aufgaben also Schritt für Schritt abgearbeitet, kommt man meistens also auch zu einem besseren Ergebnis und benötigt dafür auch noch viel weniger Zeit, da das Gehirn die Aufmerksamkeit nicht ständig von der einen zur anderen Aufgabe lenken muss.
 

Erstellen Sie eine To-Do-Liste

Um sich einen Ausblick zu verschaffen, welche Aufgaben Sie erledigen müssen und sich weniger überwältigt zu fühlen, wenn Sie viel zu tun haben erstellen Sie sich am besten eine To-Do-Liste. Dabei ist es wichtig, dass Sie Ihre Aufgaben priorisieren, denn so können Sie besser Ihre Zeit managen und Produktivität steigern. Außerdem hilft es die To-Do-Liste bereits am Abend vorzubereiten, denn so geht Ihnen am Morgen keine wertvolle und produktive Zeit verloren und Sie können direkt starten.


News